side-area-logo

Google My Business – Höhere Sichtbarkeit erzielen

Google My Business – Höhere Sichtbarkeit erzielen

Um einen Standort in Google Maps einzutragen, koppelt Google diesen Dienst mit dem Google My Business-Eintrag. Für Marketingexperten ist der Google My Business Eintrag aus vielerlei Hinsicht attraktiv. Zum einen werden die Google Maps Einträge auf den mobilen Endgeräten sehr häufig verwendet und zum anderen werden lokale Suchtreffer bei User-Suchen mit lokalem Bezug in die Websuche von Google eingebunden. Das Problem: Google zeigt immer nur drei Unternehmen im Bereich der Google Maps Ergebnisse in der Websuche an. Um hier angezeigt zu werden solltest Du die Sichtbarkeit Deines lokalen Unternehmens optimieren, um in diesem sogenannten „3-Pack“ gelistet zu werden. Des Weietern spricht für die Optimierung des Google My Business Eintrags die Tendenz, dass diese Such-Einträge zunehmend den Besuch der eigenen Webseite ersetzen. Im Folgenden zeigt Dir Blue Hippo, wie Du Deinen Google My Business Eintrag optimieren kannst.

So sieht der Google Maps Eintrag für die Online Agenttur Blue Hippo in Hilzingen/ Singen aus
So sieht der Google Maps Eintrag für die Online Agenttur Blue Hippo in Hilzingen/ Singen aus

 

Google My Business Account beantragen


Im ersten Schritt musst Du – um die Inhalte optimieren zu können – die sogenannte Inhaberschaft für Deinen Goggle My Business -Eintrag beantragen. Voraussetzung hierfür ist ein Google Konto. Nach der Beantragung der Inhaberschaft erhälst Du innerhalb weniger Werktage Post von Google mit einem Bestätigungscode an die im Eintrag hinterlegte Postadresse. Nach Erhalt dieses Codes kann es losgehen.

Unternehmensnamen mit Keyword

Damit Du bei der Suche in Google Maps unter den Top 3 erscheinst, ist der Unternehmensname entscheidend. Dieser sollte möglichst das relevanteste Keyword (=Tätigkeitsbereich) und den Unternehmensort enthalten. Jedoch muss unbedingt darauf geschaut werden, dass der in Google My Business eingetragene Name dem Unternehmensnamen in anderen Verzeichnissen entspricht. Falls dies nicht becahtet wird kann es sein, dass Dein Eintrag von Google als Spam markiert und gelöscht wird. Kleine Modifikationen des Namens sind kein Problem, jedoch solltest Du es nicht übertreiben.

Benchmark analysieren


Google verwendet mehr als 300 verschiedene Kategorien in seinen Google Maps-Einträgen. Als Inspiration für die Wahl der richtigen Kategorie solltest Du Deine Mitbwerber beobachten. Durch das Suchen nach einzelnen Konkurrenten kannst Du mdie einzelnen Google My Business Profil eaufrufen. Hier siehst Du die gewählte Hauptkategorie Deiner Mitbewerber. Durch das Öffnen des Quelltextes können zudem alle Unterkategorien eingesehen werden. Wichtig ist, bei der Kategorienwahl möglichst spezifisch zu sein und nur Kategorien zu verwenden, die wirklich zum Unternehmen passen.

Informationen laufend aktualisieren


Aktualisiere regelmässig Deine Öffnungszeiten, insbesondere an Feiertagen und bei Sonderöffnungszeiten. Es ist für Google und den usern sehr wichtig,  dass Deine Kunden nicht vor verschlossenen Türen stehen, auf den Anrufbeantworter sprechen müssen oder nicht von erweiterten Öffnungszeiten erfahren.

Arbeite mit attraktiven Bildwelten


Einen wichtigen Einfluss darauf, ob sich ein potenzieller Kunde von Deinem Eintrag angesprochen fühlt, sind gute und attraktive Fotos. Dabei solltest Du Dich bei der Auswahl in den Kunden hineinversetzen und Dir überlegen, was diesen bei der Suche ansprechen könnte. Im Dashboard von Google My Business kann man die Fotos zudem in verschiedene Kategorien einsortieren. Insgesamt sollte der Eintrag mindestens 3-5 hochwertige Fotos umfassen. Idealerwiese hast Du sogar ein ein Unternehmensvideo das hier hinterlegt werden kann.

Publiziere Beiträge


Daneben gult auch für Dein Google My Business Account „Content ist king“. Diese Beiträge kannst Du über die Beitragsfunktion einpflegen. Diese werden innerhalb Deines Profils entweder in einem eigenen Tab (Mobile) oder am Ende des Profils (Desktop) angezeigt. Hier können Events, besondere Angebote oder neue Blogbeiträge beworben und verlinkt werden. Standardmässig sind Beiträge 7 Tage sichtbar. Durch das Festlegen eines Enddatums kannst Du diese Frist auch  selbst festlegen.

Bewertungen schaffen Vertrauen

Eine gute Durchschnittsbewertung ist für viele Nutzer ein wichtiges Entscheidungskriterium für oder gegen den Besuch eines Standorts. Zudem sind Rezensionen rankingrelevant. Wenn der Rezensionstext ein gesuchtes Keyword enthält, kann der Eintrag deshalb unter den drei angezeigten Einträgen in der Websuche erscheinen. Insofern macht es Sinn Deine Kunden zu einer Bewertung Deines Unternehmens zu animieren.

 

So sehen die Google My Business Rezensionen in der Ansicht aus. Hier am Beispiel von Blue Hippo
So sehen die Google My Business Rezensionen in der Ansicht aus. Hier am Beispiel von Blue Hippo

 

Du benötigst Hilfe bei der Optimierung Deines Google My Business Eintrages? Gerne helfen wir Dir mit unserem Know-how im Bereich Onlinemarketing weiter.

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

Negative Online-Bewertungen – Tipps für Unternehmen

SEO Tipps – darauf solltest Du achten

 

 

Michael Gnädig

Blue Hippo Kompetenzen

Online Marketing

AdWords, Displaywerbung, Content Marketing, Newsletter. Wir helfen Ihnen das ganze Potential Ihres Online Marketings zu erkennen und nutzen.

Blue Hippo Technik

Technik

Ob Neuerstellung oder Pflege Ihrer Website. Wir bieten Ihnen individuelle und maßgeschneiderte Lösungen für Ihre Anforderungen.

7-Tage Inzidenzwert

Homepage Widget

"Entführe" die Postleitzahlensuche auf Deine Homepage und biete Deinen Besuchern einen echten Mehrwert.