Branding Fehler – das gilt es zu verhindern

Branding Fehler – das gilt es zu verhindern

Firmen werden nicht anders wahrgenommen als Menschen: Sie haben eine Persönlichkeit – die Marke oder der Brand. Du kannst Beim Branding aber auch Fehler machen. Wir stellen Dir 5 typische Branding Fehler vor. Branding bedeutet: Du baust einen Markennamen als Aushängeschild Deines Unternehmens oder Produktes auf, um Dich von Deinene MItbewerbern klar abzugrenzen. Die bandbreite dessen reicht von seriös über fürsorglich bis lebenslustig – Du definierst, wie Deine Organisation oder Dein Produkt auf andere wirkt. Dies erreichtsDu, indem Du die Marke mit positiven Botschaften und Emotionen verbindest. Um dies zu erreichen benötigst Du ein gutes Branding ins Spiel. Wenn Du das vernachlässigt, überlässt Du die Aussenwahrnehmung dem Zufall, was es zu verhindern gilt.

1. Jeder designt etwas anderes

Erarbeite einen einheitlichen Stil für Dein Unternehmen. Wichtig ist, dass sich dieser Stil durch alle Medienformen durchzieht.

2. An der Zielgruppe vorbei spreche

Es hilft Dir und Deinem Nuuternehmen nicht weiter, wenn Dir die Farbe gefällt, diese aber nicht zu Deiner Zielgruppe passt. Ein Beispiel hierfür könnte sein: Du möchtest Kinder ansprechen aber die Farben, die Du benutz sind nicht farbenfroh, sondern schwarz und braun. sarum solltest Du mit Personen aus Deiner Zielgruppe zusammenarbeiten

3. „Worum geht es?“

Oftmals finden wir grafisch sehr ansprechende Websites, die auch technisch sehr gt gemact sind, auf welchen aber der User nicht versteht, um was es auf der Website überhaupt geht. Das heißt dass Dein Thema, Deine Mission noch nicht klar genug definiert sind oder werden nicht medienübergreifend kommuniziert, also nicht nur im Logo, sondern auch auf der Website. darum solltest Du vor Deinem Go-Live drei bis fünf Menschen, die deine Zielgruppe repräsentieren, aber nicht mit Deinem Projekt vertraut sind, die Startseite anschauen. Im Anschluss sollen diese Personnen ihre ersten Gedanken mit Dir teilen. Schenll erkennst Du, ob Du auf dem richtigen Weg bist.

4. Dein Branding ist nicht inklusiv

Farbkontraste sind oftmals zu gering eingesetzt und für Menschen mit Seheinschränkungen nicht wirklich gut erkennbar. Checke im Vorfeld, dass
Dein Name oder Deine Tagline in einer anderen Sprache nicht mit etwas Ungewolltem bzw. Negativem konnotiert. Auxh solltest Du im Vorfeld prüfen, dass Dein Name auch auf internationaler Ebene funktioniert. Schau, dass Dein Name in allen Sprachen ausgesprochen werden kann. Alles in allem gilt also die Parole – think big! Mach Deine Inhalte für alle zugänglich, denk divers und schliesse so niemanden unabsichtlich aus.

5. Dein Branding ist 0815

Schaffe Deinen eigenen Wiedererkennungswert für Deine Marke und grenze Dich zu thematisch ab. Dabeio hilft im Brandingprozeß eine detallierte  Mitbewerberanalyse durchzuführen. Bedenke immer – Wer sich an alle Konventionen hält, wird schnell unauffällig und beliebig. So kann es sein, dass du ständig mit Deinen Mitbewerbern verwechselt wirst. Ein Beispiel:Du machst etwas zu grüner Energie und deine Website ist in Grün gestaltet? Damit punkltest Du sicher nicht und hebst Dich nicht ab.

Du benötigst Unterstützung für Dein Branding? Gerne helfen wir Dir weiter.

 

Das könnte Dich ebenfalls interessieren:

Logoentwicklung – Das solltest Du beachten
Visuelle Kommunikation – 7 Fehler die Du vermeiden solltest

Blue Hippo Kompetenzen

Online Marketing

AdWords, Displaywerbung, Content Marketing, Newsletter. Wir helfen Dir das ganze Potential Deines Online Marketings zu erkennen und nutzen.

Mehr erfahren

Blue Hippo Technik

Technik

Ob Neuerstellung oder Pflege Deiner Website. Wir bieten individuelle und maßgeschneiderte Lösungen für Deine Anforderungen.

Mehr erfahren

Homepage Widget

Homepage Widget

"Entführe" die Postleitzahlensuche auf Deine Homepage und biete Deinen Besuchern einen echten Mehrwert. Kostenlos und ohne Registrierung.

Mehr erfahren

7-Tage
Inzidenz-Rechner
Covid-19 -
7-Tages Inzidenzwerte für Ihre PLZ