Dynamische Bilderweiterungen – neues Google Ads Feature

Dynamische Bilderweiterungen – neues Google Ads Feature

Du kannst DSeit Kurzem hat Google ein neues Google Ads-Feature freigeschaltet: dynamische Bilderweiterungen.MIt Hilfe dieses neuen Tools kannst Du bei Google Ads Textanzeigen nun auch Bilderweiterungen einsetzen. Das Feature war beruiets seit einer Weile in der offenen Beta-Version von Google Ads für manche Kunden freigeschaltet und ist nun generell zugänglich. Google Ads Bilderweiterungen ermöglichen es, thematisch passende Bilder zu DeinenAnzeigen hinzuzufügen. Ergänzend dazu  wurden auch dynamische Bilderweiterungen eingeführt. Ein Feature, mit welchem Du dank eines automatisierten Bild Crawler viel Zeit geinsparne kannst.

Warum Du auf Google Ads Bilderweiterungen setzen solltest?

Die Google Ads Image Extensions sind aus unserer Sicht ein echter Game Changer für Textanzeigen und ermöglichen deutlich verbesserte CTR-Werte (Klickrate) um bis zu 10 Prozent. Das entsteht, weil zum einen damit die eigene Textanzeige mehr Ad Space einnimmt und dadurch besser wahrgenommen wird. Mit Hilfe von Produktfotos und Bildern für Dienstleistungen kannst Du zum anderen die Werbebotschaft von Textanzeigen verstärken.

Wann werden Image Extensions ausgestrahlt?

Im Moment spielt Google diese Ads Bilderweiterungen auf nur der obersten Position der Google Ads Anzeige aus. Die Bilderweiterungen werden aktuell ausschliesslich auf mobilen Devices ausgespielt. Das coole daran – die Bilder in der Bilderweiterung sind anklickbar. Wenn ein Nutzer auf eine Bilderweiterung klickt, wird entsprechend auf CPC-Basis (Kosten pro Klick) abgerechnet – ähnlich wie bei Textanzeigen im Suchnetzwerk. Dabei wird derselbe CPC berechnet wie bei einem Klick auf einen Anzeigentitel. Es ist allerdings bemerkbar, dass dieser CPC-Wert etwas höher liegt als bei den  anderen reinen Textanzeigen.

Welche Formate gibt es für Google Ads Bilderweiterungen?

Die Bilder sollten quadratisch sowie im Format 1,91:1 Verhältnis hochgeladen werden. Nachfolgend einige Details, die es bei der Aufbereitung von Bilderweiterungenbeachten solltest:

Dynamische Bilderweiterungen - neues Google Ads Feature - Diese Bildergrößen solltest Du beachten
Diese Bildergrößen solltest Du beachten

Maximale Dateigrösse: 5.120 KB
Dateiformate: PNG, JPG oder statisches GIF
Empfohlener Sicherheitsbereich: Wichtige Inhalte in den mittleren 80 % des Bildes platzieren.

Was sind dynamische Google Ads Bilderweiterungen?

Aus Zeit und Ressourcengründen kann es insbesondere bei grossen Google Ads Konten sinnvoll sein, auf dynamische Bilderweiterungen zurückzugreifen. Dynamische Bilderweiterungen sind eine automatisierte Erweiterung von Google Ads, mit welcher die bestehenden Suchanzeigen mit relevanten Bildern der entsprechenden Landingpage ergänzt werden. Dynamische Bilderweiterungen werden auf Kontoebene aktiviert.

Was sind die Voraussetzungen für dynamische Google Ads Bilderweiterungen?

Gemäss Google Support gelten die folgenden Voraussetzungen für die Verwendung dynamischer Bilderweiterungen:
• Es gab keine Verstöße gegen die Google Ads Richtlinien.
• Das verwendete Google Ads-Konto ist einer geeigneten Branche oder untergeordneten Branche zugeteilt. In sensiblen (untergeordneten) Branchen, können keine Bilderweiterungen eingesetzt werden.
• Das verwendete Google Ads-Konto besteht seit mehr als 90 Tagen.

Welche Best Practices gilt es beim Erstellen wirkungsvoller Bilderweiterungen zu beachten?

Bilderweiterungen und dynamische Bilderweiterungen unterliegen strengen Qualitäts- und Relevanzüberprüfungen seitens Google. Damit soll sichergestellt werden, dass eine positive Nutzererfahrung geschaffen werden kann. Die eigens kreierten Bilderweiterungen haben dabei stets Vorrang vor den dynamischen Bilderweiterungen.
Um wirkungsvolle Bilderweiterungen zu kreieren solltest Du folgende Punkte berücksichtigen:
• Mit der Google Ads Kontostruktur die richtige Bilderweiterung erstellen
• Pro Bilderweiterung jeweils drei eindeutige Bilder verwenden
• Beide Formate der Google Ads Bilderweiterungen einsetzen und Anforderungen einhalten
• Relevante Bilder hinzufügen
• Bilderweiterung laufend optimieren
• Mit Visuals experimentieren
Weitere Informationen zu Best Practices sind hier auffindbar. (Link in neuem Tab: https://support.google.com/google-ads/answer/9566341?hl=de)

Wie muss ich vorgehen, um Google Ads Bilderweiterungen einzusetzen?

Du kannst die dynamische Bilderweietrung aktivieren wenn der Zugriff auf Bilderweiterungen bereits besteht. Hierfür muss man Du Dich an DeinenGoogle Ansprechpartner wenden. Weitere Informationen findest Du bei Google hier.

Du wünschst Unterstützung bei der Implementation von Google Ads Bilderweiterungen und/oder dynamischen Image Ad Extensions? Gerne hilft Dir Blue Hippo weiter.

Das könnte Dich ebenfalls interessieren:

Google Shopping – Das solltest Du beachten 

Responsive Such- und Displayanzeigen bei Google Ads  

Google Ads – Die richtigen Keywords für Deine Kampagnen

 

Blue Hippo Kompetenzen

Online Marketing

AdWords, Displaywerbung, Content Marketing, Newsletter. Wir helfen Dir das ganze Potential Deines Online Marketings zu erkennen und nutzen.

Mehr erfahren

Blue Hippo Technik

Technik

Ob Neuerstellung oder Pflege Deiner Website. Wir bieten individuelle und maßgeschneiderte Lösungen für Deine Anforderungen.

Mehr erfahren

Homepage Widget

Homepage Widget

"Entführe" die Postleitzahlensuche auf Deine Homepage und biete Deinen Besuchern einen echten Mehrwert. Kostenlos und ohne Registrierung.

Mehr erfahren

7-Tage
Inzidenz-Rechner
Covid-19 -
7-Tages Inzidenzwerte für Ihre PLZ